Forschungsdatenbank

Projektübersicht
Login
Suche

Reif

Fakultäten » Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät » Informatik, Institut für » Prof. Dr. Abraham Bernstein » Reif

Completed research project

Title / Titel Localina - A Recommender System for Locations and Events
PDF Abstract (PDF, 14 KB)
Original title / Originaltitel Localina - ein Empfehlungssystem für Locations und Events
Summary / Zusammenfassung Zusammen mit der Förderagentur für Innovation des Bundes (KTI) und der Astina AG hat die Universität Zürich das Kollaborationsprojekt Localina im Bereich des semantic Web, auch bekannt als Web 3.0, begonnen. Ziel der Zusammenarbeit ist die Entwicklung eines neuartigen ontologie-basierten und qualitativen Empfehlungssystems für Lokalitäten. Das Forschungsteam schlägt damit die Brücke zwischen Wissenschaft und Marktwirtschaft.

Die Technologie:
Web 2.0 ist beinahe jedem fleissigen Internet-User ein Begriff und schreit förmlich nach seiner Fortsetzung. Programmierer eifern weltweit um die Vorreiterschaft bei der Entwicklung der verheissungsvollen dritten Version des World Wide Web, indem sie die bekannten Technologien um das semantische Domainenwissen erweitern möchten. Dabei bemüht man sich darum, inhaltliche, strukturelle und kontextuelle Beziehungen zwischen unabhängigen User Generated Contents (UGC) zu knüpfen. Versuche, UGCs immer mehr auf ihre tatsächlichen Kerninformationen zu reduzieren und von subjektiven Attributen loszulösen, sind zwar nichts Neues - wer sich schon mit CMS beschäftigt hat, weiß, dass durch die Trennung von Layout und Inhalt eine flexiblere Verwertung möglich ist. Bestrebungen, die autonomen Contents in komplexe und intelligente Anfragesysteme zu integrieren, welche in der Lage sind, natürliche Sprache zu verarbeiten (NLP), sind jedoch bisher wenig erfolgreich. Web-Portale bieten immer noch ausschliesslich Stichwortsuchfunktionen an.

Das Forschungsteam der Astina AG und der Uni Zürich hat nun einen entscheidenden Schritt in diese Richtung getan und schlägt damit die Brücke zwischen Wissenschaft und Marktwirtschaft.
Localina soll die Welt der klassischen Online Suchmaschine dahingehend revolutionieren, dass natürlichsprachige, qualitative Bewertungen, welche schon längst zur Kernaufgabe eines User Generated Internet geworden sind, in die Onlinesuche miteinbezogen werden können.

So hat das Team einen konkreten, ontologie-basierten Algorithmus entwickelt, der aus der ungeheuren Datenflut des Internets nur die brauchbaren Informationen zu filtern und qualitative Kriterien auszuwerten und zu berücksichtigen vermag. Anhand der semantischen Verknüpfung bestimmt der ontologische Algorithmus dann, nach welchen Kriterien die Empfehlung an den User letztlich erfolgt. Die semantische Auswertung definiert dabei die Relevanz jedes einzelnen Kriteriums. Dank unabhängiger Adressierung der autonomen Contents werden beliebig viele Kombinationsmöglichkeiten geschaffen - befreit von Ort, Medium und Strukturen. Die automatisierte Empfehlung wird zu 100% individualisierbar und exakt auf den User abgestimmt. Die dem zugrunde liegende Emanzipation von Attributen wie Autor, Inhalt, Raum und Zeit basiert auf der Auflösung der klassischen Weblog-Definition, nach welcher der Input noch lokalisiert und Inhalte strikt zugeordnet werden mussten. Die ehemals starren Netzstrukturen werden im Zuge der neuen Technologie entkoppelt und erhalten fliessende Übergänge.

World Wide Localina:
Und die angesprochene Entkopplung macht durchaus Sinn, denn bei qualitativen Empfehlungen geht es nicht mehr um den Autor per se sondern um Inhalte, um Themen und um Bezüge zur eigenen Person und zum eigenen Stil. Diese Bezüge sind autorenunabhängig und damit auch über nationale Grenzen gültig – world wide eben.
Die Datenbank von Localina umfasst bereits über 100'000 Location Profile weltweit. So wird Localina in der Lage sein, einem User, der das nächste Wochenende in Sydney verbringen möchte, einen Restaurant- und Nightlife Guide zu präsentieren, der seinen persönlichen Ausgehgewohnheiten entspricht.
Weitere Informationen
Keywords / Suchbegriffe Recommender System, Empfehlungssystem, Semantic Web, Social Network, Web 3.0, Localina
Project leadership and contacts /
Projektleitung und Kontakte
Prof. Abraham Bernstein, PhD bernstein@ifi.uzh.ch
Prof. Harald Gall gall@ifi.uzh.ch
Dr. Gerald Reif (Project Leader) reif@ifi.uzh.ch
Amancio Bouza bouza@ifi.uzh.ch
Other links to external web pages http://www.ifi.uzh.ch/ddis/research/semweb/localina/
Funding source(s) /
Unterstützt durch
KTI
 
In collaboration with /
In Zusammenarbeit mit
Astina AG Switzerland
Duration of Project / Projektdauer Oct 2007 to Jul 2010