Forschungsdatenbank

Projektübersicht
Login
Suche

Isler

Fakultäten » Philosophische Fakultät » Sozialanthropologie und Empirische Kulturwissenschaft, Institut für » Völkerkundemuseum » Prof. Dr. Mareile Flitsch » Isler

Completed research project

Title / Titel Representations of dervishes in early Western accounts
PDF Abstract (PDF, 14 KB)
Original title / Originaltitel Die Darstellung von Derwischen in Druckwerken des 15. bis 17. Jahrhunderts
Summary / Zusammenfassung Seit es in Europa gedruckte Schriften über den Orient gibt, seien dies Reise- und Erlebnisberichte, Monographien zum Osmanischen oder den weiter östlich liegenden Grossreichen, Abhandlungen zum Islam oder Überblickswerke zur Tracht der Völker, taucht darin eingebettet eine Personengruppe immer wieder auf: diejenige der Derwische. Diese Ordensleute und Gottessucher, von halbnackten Wandermönchen bis zu vergeistigten Konvent-Tänzern ein sehr breites Spektrum umfassend, faszinieren und erschrecken die Beobachter und Berichterstatter aus dem Westen gleichermassen. Im Bestreben, diese „merkwürdigen“ Personen einer mehr oder weniger radikal ausgerichteten spirituellen Lebensführung verständlich darzustellen, bedienen sich die Autoren Mitteln der Beschreibung, des Vergleichs, der Kategorisierung und häufig auch der Abbildung. Das publizierte Wissen breitet sich, ganz den Gepflogenheiten der Zeit entsprechend, in unzähligen Nachdrucken, Text- und Bildzitaten, neuen Zusammenstellungen oder um Ergänzungen bereicherten Wiedergaben aus.

Die in der vorliegenden Forschung unternommene kritische Aufarbeitung und Einordnung der Quellen ermöglicht, primäre Beobachtungen von sich lediglich darauf stützenden zu unterscheiden und, mit auf Derwischdarstellungen konzentriertem Fokus, eine Topologie frühen Orientwissens zu erstellen, welche sowohl damals existierende Begebenheiten umfasst als auch die Eigenheiten damaliger Wissens- und Vermittlungspraxis berücksichtigt. Die quellenkritische Untersuchung von Texten und Bildern der frühesten im Druck erschienenen Darstellungen über Derwische soll somit in historischer Tiefe ein Forschungsmaterial erschliessen, das spannende Aussensichten auf Wesen und Wandel heterodoxer islamischer Gesellschaftsschichten und ihrer Religionspraxis bietet und anschaulich von einer frühen ethnographischen Betätigung zeugt. Exemplarisch lassen sich über die Zeit hinweg an den veröffentlichten Resultaten dieses interessierten Blickes epistemologische Aspekte der Konstituierung, Ausrichtung und Ausdrucksweise von medialer und wissenschaftlicher Aufmerksamkeit untersuchen. Zu Fragen, welche Rolle dabei auktoriale Beobachtung, Übernahme und Typologisierung und das zum Einsatz gelangende Bildmaterial einerseits, zeitgeschichtlich einzuordnende Sicht- und Argumentationsweisen andererseits spielen, findet sich in den frühen westlichen Zeugnissen dieses zu einem eigentlichen Topos verdichteten Themas der Derwische reiches Anschauungs- und Untersuchungsmaterial.
Weitere Informationen
Publications / Publikationen Isler, Andreas (2008). "Schimpffliche Geberden": Salomon Schweiggers Darstellung des islamischen Ritualgebets. In: Marschall, Wolfgang; von Wyss-Giacosa, Paola; Isler, Andreas. Genauigkeit: schöne Wissenschaft. Bern, Switzerland: Benteli, 167-172.

Isler, Andreas (2013). Wiederholung: Zur islamischen dhikr-Rezitation. Zürich: Schweizerische Gesellschaft für Symbolforschung / Société Suisse de Recherches en Symbolique.

Isler, Andreas; von Wyss-Giacosa, Paola (2017). Gemachte Bilder. "Derwische" als Orient-Chiffre und Faszinosum. Zürich: Völkerkundemuseum der Universität Zürich.

Keywords / Suchbegriffe Islam, religion, picture, history, visual anthropology, dervish, 16th century, Georgius de Hungaria, Georgijevic, Nicolas de Nicolay, Melchior Lorichs, Salomon Schweigger, Johannes Leunclavius, Ulrich Wallich, Sieur Du Loir, Paul Rycaut
Project leadership and contacts /
Projektleitung und Kontakte
Dr. des. Andreas Isler (Project Leader) isler@vmz.uzh.ch
Funding source(s) /
Unterstützt durch
Universität Zürich (position pursuing an academic career)
Associate researcher at the University Priority Research Program Asia and Europe
Duration of Project / Projektdauer Mar 2007 to Oct 2018