Forschungsdatenbank

Projektübersicht
Login
Suche

Rohrbach

Fakultäten » Philosophische Fakultät » Deutsches Seminar » Nordistik » Prof. Dr. Lena Rohrbach » Rohrbach

Current research project

Title / Titel Die Macht der Ordnung. Textuelle Umformungen und paratextuelle Apparate in spätmittelalterlichen und frühneuzeitlichen skandinavischen Rechtsbuchhandschriften
PDF Abstract (PDF, 14 KB)
Summary / Zusammenfassung Der Einfluss materieller und medialer Aspekte auf den Bedeutungsgehalt mittelalterlicher und frühneuzeitlicher Texte im Allgemeinen und der altnordischen Literatur im Besonderen ist erst in jüngerer Zeit in den Blickpunkt mediävistischer Forschung gerückt. Das vorliegende Forschungsprojekt greift für die mittelalterlichen Rechtsbuchhandschriften des ost- und westnordischen Raums (Däne­mark, Schweden, Norwegen und Island) ebendieses Desiderat auf und untersucht die materielle und mediale Entwicklung der Handschriften vor dem Hintergrund sich ändernder sozialer Funktionen der Rechtsbücher im Laufe des Spätmit­telalters. Dezidiertes Ziel des Forschungsprojektes ist es auch, neue Erkenntnisse zur Entwicklung administrativer Schriftpraktiken im spätmittelalterlichen und frühneuzeitlichen Skandinavien zu gewinnen. Dabei wird auch der Einfluss der Hand­schriftentradition des gelehrten Rechts und des aufkommenden Buchdrucks auf festzu­stellende Veränderungen in der Handschriftentradition mit in den Blick genommen. Im Mittelpunkt des Forschungsprojektes stehen besondere Veränderungen auf textueller Ebene (Hybridformen, Abece­darien, systematisch geordnete Kurzfassungen etc.) sowie die Ausstattung mit paratextuellen Apparaten (Kopf­zeilen, Überschriften, Nummerierungen, Inhaltsverzeichnisse, Register etc.).
Publications / Publikationen Lena Rohrbach (Hg.): "The Power of the Book. Medial Approaches to Medieval Nordic Legal Manuscripts". (Berliner Beiträge zur Skandinavistik 19). Berlin 2014.

Lena Rohrbach: "Introduction." In: Lena Rohrbach (Hg.): "The Power of the Book. Medial Approaches to Medieval Nordic Legal Manuscripts". (Berliner Beiträge zur Skandinavistik 19). Berlin 2014. S. 9-24.

Lena Rohrbach: "Matrix of the Law? A Material Study of Staðarhólsbók." In: Lena Rohrbach (Hg.) The Power of the Book. Medial Approaches to Medieval Nordic Legal Manuscripts.(Berliner Beiträge zur Skandinavistik 19). Berlin 2014. S. 98-128.

Lena Rohrbach: "Construction, Organisation, Stabilisation. Administrative Literacy in the Realm of Norway, the Case of Iceland." In: Steinar Imsen (Hg.): "Rex insularum. The Realm of Norway and Its Dependencies". Trondheim 2014. S. 227-263.

Lena Rohrbach: "Repositioning Jónsbók. Rearrangements of the Lay in Fourteenth-Century Iceland." In: Steinar Imsen (Hg.): "Legislation and State Formation. Norway and Its Neighbours in the Middle Ages". (Norgesveldet. Occasional Papers 4). Trondheim 2013. S. 183-209.

"(Un-)Zuverlässige Buchstaben. Schrifthandeln und Schriftreflexion im spätmittelalterlichen Island". Antrittsvorlesung 29. Juni 2010. (Öffentliche Vorlesungen 168). Berlin 2011.
(zur elektronischen Version: http://edoc.hu-berlin.de/docviews/abstract.php?lang=ger&id=38081)

Lena Rohrbach: "Pragmatik in Szene gesetzt. Mediale Dimensionen spätmittelalterlicher Handschriften des Jyske Lov." In: Britta Olrik Frederiksen/Jonna Louis-Jensen (Hg.): "Opuscula" XIII. (Bibliotheca Arnamagnæana 47). Kopenhagen 2010. S. 119-172.

Lena Rohrbach: "Die Fabrikation des Rechts. Implikationen medialer Ausformungen in west- und ostnordischen Rechtbuchhandschriften." In: Agneta Ney/Henrik Williams/Fredrik Charpentier Ljungqvist (Hg.): "Á austrvega. Saga and East Scandinavia. Preprint papers of the 14th International Saga Conference, Uppsala, 9th-15th August 2009". Bd. 2. (Papers from the Department of Humanities and Social Sciences 14). Gävle 2009. S. 807-815.

Project leadership and contacts /
Projektleitung und Kontakte
Prof. Dr. Lena Rohrbach (Project Leader) lena.rohrbach@ds.uzh.ch
Funding source(s) /
Unterstützt durch
Others
Buchprojekt (laufend), 2013-2014 gefördert aus Mitteln der Humboldt-Universität zu Berlin im Rahmen der Exzellenzinitiative von Bund und Ländern.
Duration of Project / Projektdauer Jan 2013 to Sep 2020