Forschungsdatenbank

Projektübersicht
Login
Suche

Dlabac

Fakultäten » Philosophische Fakultät » Politikwissenschaft, Institut für » Prof. Dr. Daniel Kübler » Dlabac

Current research project

Title / Titel The democratic foundations of the Just City
PDF Abstract (PDF, 14 KB)
Original title / Originaltitel Die demokratischen Grundlagen der "Gerechten Stadt"
Summary / Zusammenfassung (German summary below)

Summary

Prosperous cities in Europe have difficulties in offering sufficient affordable housing, they exhibit hot spots with socially deprived population groups, provided these groups have not already been displaced into the agglomeration. And yet city administrations do have a number of instruments at their disposal for countering (but also for reinforcing) these trends.

As principal investigator of an international SNSF project, I investigate the use of such instruments in three cities: Birmingham, Lyon, and Zurich. Urban zoning and building plans determine the permitted uses and plot ratios for each lot of the city, thereby defining the incentives and conditions for private developers. These plans also have an impact on possible housing policies, the creation of public parks or community centres. Departing from the urban planning concept of the "Just City" we explore the urban developments with regard to social hot spots, displacement, affordable housing and the set up of public amenities - from the 1990s to present.

By focusing on the facilitating actors, processes and democratic institutions, the issue of the "Just City" is firstly investigated from a political science perspective. We complement previous work on leadership, democratic accountability and participatory planning with an integral view for three cities featuring different national planning systems and local government systems. Results will be discussed with political decision makers, administrative agencies and political activists.

---

Zusammenfassung

Prosperierende Städte Europas bekunden zunehmend Mühe, ausreichend bezahlbaren Wohnraum zu bieten, und sie verfügen oft über Brennpunkte mit sozial schwachen und schlecht integrierten Bevölkerungsgruppen, sofern diese nicht in die Agglomeration verdrängt werden. Dabei stehen den städtischen Behörden unterschiedliche Instrumente zur Verfügung, um diesen Entwicklungen entgegenzuwirken - oder aber zu verstärken.

Der Einsatz solcher Instrumente sollen für drei Städte untersucht werden: Birmingham, Lyon und Zürich. Mit städtischen Bau- und Zonenplänen werden für jede Parzelle die vorgesehenen Nutzungsarten und Ausnutzungsziffern festgelegt, womit Anreize und Bedingungen für die Bautätigkeit von Privaten gesetzt werden. Damit verbunden sind aber auch die Möglichkeiten für die städtische Wohnbauförderung, für das Anlegen von Parks oder für den Bau von Schulen und öffentlichen Begegnungszentren. Ausgehend vom stadtplanerischen Konzept der „Gerechten Stadt“ untersuchen wir die städtischen Entwicklungen bezüglich sozialen Brennpunkten, Verdrängung, bezahlbarem Wohnangebot und Ausrichtung öffentlicher Einrichtungen – und zwar seit den 1990er Jahren bis heute.

Durch den Fokus auf die ermöglichenden Akteure, Prozesse und demokratischen Institutionen wird das Thema der "Gerechten Stadt" erstmals aus politikwissenschaftlicher Perspektive untersucht. Bisherige Arbeiten zur Rolle von "Leadership", demokratischer Kontrolle und partizipativen Planungsverfahren werden ergänzt um eine integrierte Betrachtung am Beispiel von drei Städten mit unterschiedlichen nationalen Planungssystemen und lokalen demokratischen Institutionen. Die Ergebnisse der Studie sollen abschliessend mit politischen Entscheidungsträgern, Verwaltungsstellen und politische Aktivisten diskutiert werden.
Project leadership and contacts /
Projektleitung und Kontakte
Dr. Oliver Dlabac (Project Leader) oliver.dlabac@zda.uzh.ch
Prof. Daniel Kübler daniel.kuebler@fhnw.ch
Dr. Juliet Carpenter jcarpenter@brookes.ac.uk
Roman Zwicky roman.zwicky@zda.uzh.ch
Other links to external web pages http://www.dlabac.org
Funding source(s) /
Unterstützt durch
SNF (Personen- und Projektförderung)
 
In collaboration with /
In Zusammenarbeit mit
Juliet Carpenter
Oxford Insitute for Sustainable Development
Department of Planning
Oxford Brookes University
United Kingdom
Duration of Project / Projektdauer Mar 2017 to Feb 2020