Forschungsdatenbank

Projektübersicht
Login
Suche

Jelinek-Menke

Fakultäten » Theologische Fakultät » Religionswissenschaftliches Seminar » Prof. Dr. Rafael Walthert » Jelinek-Menke

Completed research project

Title / Titel Religion and Dis/ability. Disablement and Enablement in Religious Contexts.
PDF Abstract (PDF, 14 KB)
Original title / Originaltitel Religion und Dis/ability. Behinderung und Befähigung in religiösen Kontexten. Eine religionswissenschaftliche Untersuchung am Beispiel von Interviews mit Betreuten und Betreuenden in anthroposophischen, evangelischen und katholischen Einrichungen für Menschen mit „geistiger Behinderung”.
Summary / Zusammenfassung Das Projekt analysiert das Verhältnis zwischen Religion und Behinderung. Dafür führt es Religionswissenschaft und Disability Studies zusammen und fragt

1. welche Bedeutung Religion für die Herstellung von Behinderung und
2. welche Bedeutung Behinderung für die Gestaltung von Religion hat.

Behinderung wird dabei nicht als Eigenschaft von Individuen, die von einem vermeintlich objektiven Normalzustand abweicht, verstanden. Behinderung wird stattdessen im Sinne der Disability Studies als Produkt von sozialen Ein- und Ausschlussprozessen begriffen. Damit schließt das Projekt auf der einen Seite an Diskussionen über die Wechselwirkungen zwischen Religion und der Strukturierung einer Gesellschaft (wie sie z.B. in der genderorientierten Religionswissenschaft und in der religionswissenschaftlichen Integrationsforschung geführt werden) an. Auf der anderen Seite trägt das Projekt zu einer neutralen und differenzierten Perspektive auf Religion als Kontext, in dem Behinderung hergestellt wird, im Feld der Disability Studies bei.
Untersucht wird das Verhältnis zwischen Religion und Behinderung am Beispiel von Anthroposophie, Katholizismus und Protestantismus der Gegenwart und mit Fokus auf geistige Behinderung. Die Grundlage der Untersuchung bilden Transkripte von narrativen Interviews, die mit Menschen mit und ohne geistiger Behinderung in anthroposophischen, evangelischen und katholischen Einrichtungen der Behindertenhilfe/Sozialtherapie in Deutschland geführt werden. Diskutiert werden die Untersuchungsergebnisse mit Rückgriff auf Begriffe aus der Systemtheorie Niklas Luhmanns.

The project analyses the relations between religion and disability. Therefore, the project brings together the study of religion and disability studies and asks

1. which impact religion has on the construction of disability and
2. which impact disability has on the shape of religion.

In doing so, disability is not understood as an individual attribute which deviates from the supposedly objective normality. Following disability studies, disability is understood as produced in social processes of in- and exclusion. Hence, the project is, on the one hand, connected with discussions on interdependencies between religion and the social structure (as they occur in the context of religion and gender or religion and integration). On the other hand, the project contributes to a neutral and differentiated perspective on religion as a disability constructing context in the field of disability studies.
The relations between religion and disability are discussed by using the example of contemporary Anthroposophy, Catholicism and Protestantism and by focussing on intellectual disability. Transcripts of narrative interviews which are conducted with people with and without intellectual disability in Anthroposophical, Catholic and Protestant welfare institutions in Germany are the basis of discussion. The discussion of the relations between religion and disability draws on terms of Niklas Luhmann's Systems Theory.
Keywords / Suchbegriffe Disability Studies, Intellectual Disability, Behinderung, Religion, Christianity, Christentum, Anthroposophy, Anthroposophie, Institutions, Inclusion, Inklusion, Exclusion, Exklusion, Systems Theory, Systemtheorie
Project leadership and contacts /
Projektleitung und Kontakte
M.A. Ramona Jelinek-Menke (Project Leader) ramona.jelinek-menke@uni-leipzig.de
Prof. Dr. Rafael Walthert rafael.walthert@uzh.ch
Funding source(s) /
Unterstützt durch
Foundation
Evangelische Studienstiftung
Duration of Project / Projektdauer Aug 2015 to Dec 2018