Forschungsdatenbank

Projektübersicht
Login
Suche

Fuchs

Fakultäten » Philosophische Fakultät » Deutsches Seminar » Ältere Literatur » Prof. Dr. Susanne Köbele » Fuchs

Current research project

Title / Titel Reynard's Vices and Virtues Through Time. A comparative study in vernacular versions from the High and the Late Middle Ages: semantic shift and narrative transformation
PDF Abstract (PDF, 14 KB)
Original title / Originaltitel Reinharts (Un)tugenden im Wandel. Eine komparatistische Untersuchung volkssprachlicher Fuchs-Fassungen vom hohen bis zum späten Mittelalter: semantische Umbesetzungen und narrative Transformationen
Summary / Zusammenfassung In dieser Arbeit werden vier volkssprachliche Fuchs-Fassungen aus einer deutschen (Reinhart Fuchs) und einer niederländischen Erzähltradition (Van den vos Reynaerde, Reynaerts historie, Reynke de Vos) systematisch miteinander verglichen. Im Zentrum des Vergleichs steht die möglichst vielschichtige (historisch semantische, poetologische und kulturanthropologische) Analyse der höfischen Schlüsselkategorien triuwe/trouw und êre/eer.
Vor dem Hintergrund der mediävistischen Debatte um das rhetorisch-poetologische Konzept des Wiedererzählens und der Retextualisierung ist zu fragen, wie in den genannten Fuchs-Fassungen triuwe/trouw und êre/eer jeweils erzählkonstitutiv verhandelt werden und wie umgekehrt narrative Transformationen die Semantik dieser Begriffe prägen. So zeigt sich bereits in den unterschiedlichen Erzählstrukturen, dass beim Wiedererzählen in den einzelnen Fassungen je eigene Akzente gesetzt wurden. Übergreifendes Ziel ist dabei, in exemplarischen Textvergleichen herauszuarbeiten, wie die Semantiken der Schlüsselbegriffe und die ‚Sinn’-Strukturen der erzählten Geschichten auf intratextueller, intertextueller und kontextueller Ebene Profil gewinnen. Die auf deutsch-niederländische Texte bezogene Einzelwortanalyse wird dabei durch Untersuchungen synchroner Wortfelder und semantischer Netze sowie durch den Einbezug auch lateinischer und französischer Übersetzungsäquivalente erweitert. Besonders aufschlussreiche Ergebnisse sind von der Analyse des Erzählverhaltens (Zeitgestaltung, Raumsemantik, Intertextualität) und der Figurendisposition, dort insbesondere von der Diskrepanz zwischen Handeln und Sprechen des Fuchses zu erwarten.
Die Arbeit unternimmt erstmals einen systematischen Vergleich ausgewählter mittelniederländischer und mittelhochdeutscher Fuchs-Fassungen. Sie führt historisch-semantische und poetologische Beobachtungen zusammen und bringt dabei zwei verwandte, bisher jedoch für die ausgewählten Texte weitgehend unabhängig voneinander operierende mediävistische Teildisziplinen (Germanistik und Niederlandistik) in einen intensiven Dialog.
Keywords / Suchbegriffe Reynaert the Fox, beast epic, historical semantics, Dutch literature, comparatistic, narrative techniques, cultural analysis, Middle Dutch, Middle High German, Low German,, Reynaert, Tierepik, historische Semantik, niederländische Literatur, Komparatistik, narrative Techniken, Kulturanalyse, Mittelniederländisch, Mittelhochdeutsch, Niederdeutsch
Project leadership and contacts /
Projektleitung und Kontakte
MA Irmgard Fuchs (Project Leader) irmgard.fuchs@uzh.ch
Funding source(s) /
Unterstützt durch
Universität Zürich (position pursuing an academic career)
 
In collaboration with /
In Zusammenarbeit mit
Prof. Dr. Susanne Köbele, Universität Zürich Switzerland
Prof. Dr. Paul Wackers, Universiteit Utrecht Netherlands
Duration of Project / Projektdauer Sep 2015 to Aug 2019