Forschungsdatenbank

Projektübersicht
Login
Suche

Bäni Rigler

Fakultäten » Philosophische Fakultät » Deutsches Seminar » Nordistik » Prof. Dr. Klaus Müller-Wille » Bäni Rigler

Completed research project

Title / Titel "Vill du läsa?" About reading matter, letter journeys and knowledge transfer in Elsa Beskow's work
PDF Abstract (PDF, 14 KB)
Original title / Originaltitel „Vill du läsa?“ Von Lese-Stoff, Buchstabenreisen und Wissensvermittlung bei Elsa Beskow
Summary / Zusammenfassung Elsa Beskow (1874-1953) ist die bekannteste schwedische Bilderbuchkünstlerin um 1900. Ihr Werk umfasst über 30 Titel, die von Lese-, zu Bilder- bis Märchenbücher reichen. Es wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt und noch immer erscheinen Neuauflagen. Einige Bücher sind inzwischen zu Kinderbuchklassikern avanciert.

Wurde ihr Werk bisher wissenschaftlich v.a. durch ihre Biografie zugänglich gemacht, liegt die Vermutung nahe, dass das Interesse an diesen „alten“ Bilderbüchern in der materiellen Ästhetik der Bücher zu finden ist. Denn Elsa Beskow steht für einen Paradigmenwechsel, der sich bezüglich der formgebenden Gestaltung (Furuland/ Ørvig 1990-94) der Bilderbücher um 1900 vollzieht. An den Büchern selbst lassen sich sowohl die Ideen der Reformpädagogik als auch die grossen Veränderungen, welche innerhalb des Buchdrucks und der Verlagsgeschichte stattfanden, nachvollziehen.

In diesem Teilprojekt werden hauptsächlich die Lesebücher, welche bis in die 70-er Jahre in der schwedischen Volksschule angewendet wurden, genauer unter die Lupe genommen. Denn diese, so die Hypothese, bergen Reflexionen zum Thema Lesen und Schreiben als zentrale Kulturtechniken und somit zum Medium Buch um 1900, welche sich an der Materialität der Bücher ablesen lassen. Im Fokus der Analyse stehen die materiellen Aspekte wie Format, Papier, Grösse, Typografie und Layout.
Project leadership and contacts /
Projektleitung und Kontakte
MA Petra Bäni Rigler (Project Leader) Petra.baeni@bluewin.ch
Other links to external web pages http://www.pdm.uzh.ch
Funding source(s) /
Unterstützt durch
SNF (Personen- und Projektförderung)
 
In collaboration with /
In Zusammenarbeit mit
Prof. Dr.Klaus Müller-Wille, Nordische Philologie,
Zürich
Prof. Dr. Ingrid Tomkowiak, Populäre Kulturen, Zürich
Switzerland
Duration of Project / Projektdauer Feb 2014 to Feb 2017