Forschungsdatenbank

Projektübersicht
Login
Suche

Eberle Brüggenbrock

Fakultäten » Philosophische Fakultät » Erziehungswissenschaft, Institut für » Prof. Dr. Franz Eberle » Eberle Brüggenbrock

Completed research project

Title / Titel basic study competencies in Mathematics, German, French and Italian
PDF Abstract (PDF, 14 KB)
Original title / Originaltitel Ermittlung basaler fachlicher Kompetenzen für allgemeine Studierfähigkeit in Mathematik und Erstsprache
Summary / Zusammenfassung Projektbeschrieb „Basale Kompetenzen“
Das Projekt „Basale Kompetenzen“ ist eines von 5 Teilprojekten, die von der EDK und dem SBF lanciert wurden, um den allgemeinen, prüfungsfreien Hochschulzugang in der Schweiz langfristig zu sichern. Das Ziel des Teilprojekts 1 besteht in der Ermittlung der basalen fachlichen Studierkompetenzen in Erstsprache und Mathematik, d.h. der Feststellung jenes Wissens und Könnens in diesen beiden Fächern, das für die Aufnahme einer breiten Zahl von Studienfächern unabdingbar ist. Die Laufzeit des Projekts ist auf zwei Jahre angelegt (2012-2014), in denen folgende Phasen durchlaufen werden:
A) Die Erarbeitung der Grundlagen
Neben einer Auswertung bestehender Untersuchungen zur Studierfähigkeit von Maturandinnen und Maturanden – insbesondere einer erneuten Sichtung der Vorstudien zu EVAMAR II – erfolgt eine empirische Untersuchung der universitären Anforderungen im ersten Studienjahr in 20 verschiedenen Studienfächern. Im Mittelpunkt steht die Befragung von insgesamt 40, aus allen Sprachregionen und von allen Universitäten der Schweiz stammenden Studierenden, die Auskunft geben über die universitären Anforderungen an ihre Kompetenzen in Erstsprache und Mathematik, mit denen sie im ersten Studienjahr konfrontiert waren. Anhand eines längeren Fragebogens, eines anschliessenden vertieften Interviews und der Analyse der Studienunterlagen der Studierenden werden jene Kompetenzen ermittelt, welche in den meisten Studienfächern wichtig oder sogar unerlässlich sind bzw. welche von den Universitäten tatsächlich vorausgesetzt werden.

B) Die Bestimmung der basalen fachlichen Studierkompetenzen
Auf der Basis der in Teil A erfolgten Untersuchungsergebnisse werden die basalen fachlichen Kompetenzen zusammengestellt. Dies geschieht in je einem Team zu Erstsprache und zu Mathematik, deren Mitglieder sich jeweils aus Vertretern der Fachdidaktik, der Lehrerschaft und der Universitäten zusammensetzen. Dabei erfolgt nicht nur eine Auswahl der basalen Studierkompetenzen, sondern es sollen bereits weitergehende Überlegungen zu den Lernbedingungen und -prozessen angestellt werden, die den Erwerb dieser Wissens- und Könnenselemente zu fördern vermögen.

C) Die Erarbeitung didaktischer Konzepte
Aufbauend auf Phase B sind anschliessend didaktische Konzepte zu erarbeiten, wie die basalen Studierkompetenzen in Erstsprache und Mathematik in den Maturitätsschulen am besten erreicht werden können, so dass sie den Übergang an die Hochschule für die Maturandinnen und Maturanden erleichtern.

Im Sinne einer Ergebnissicherung wird im Anschluss an das Projekt geprüft, ob der Rahmenlehrplan für die Maturitätsschulen mit genaueren Bestimmungen zur allgemeinen Studierfähigkeit, wie sie etwa die basalen fachlichen Studierkompetenzen darstellen, ergänzt werden soll.
Project leadership and contacts /
Projektleitung und Kontakte
Prof. Dr. Franz Eberle (Project Leader) feberle@ife.uzh.ch
Dr. Christel Brüggenbrock (Project Leader) Christel.brueggenbrock@ife.uzh.ch
Funding source(s) /
Unterstützt durch
Other Public Sources (e.g. Federal or Cantonal Agencies)
 
Duration of Project / Projektdauer Sep 2012 to Dec 2016