Forschungsdatenbank

Projektübersicht
Login
Suche

Chiapparini

Fakultäten » Philosophische Fakultät » Soziologisches Institut » Dr. Emanuela Chiapparini » Chiapparini

Completed research project

Title / Titel Investigating the relevance of relationships among members of informal peer groups at
the beginning of professional training
PDF Abstract (PDF, 14 KB)
Original title / Originaltitel Bedeutung von Peerbeziehungen in informellen Gruppen zu Beginn der
Berufsausbildung
Summary / Zusammenfassung In der Entwicklung und Lebensgestaltung von Heranwachsenden spielen
Freundschaftsbeziehungen in losen und geschlossenen Gleichaltrigengruppen (Peer
Groups) eine zentrale Rolle. Insbesondere mit dem Berufseinstieg sind Jugendliche vor
soziale und kontextuelle Herausforderungen gestellt, die Kontinuitäten und
Veränderungen in der Gestaltung von Freizeit und Vergemeinschaftung mit sich
bringen. In der Forschung werden informelle Peer Groups, die sich ausserhalb von
Aufsicht und Betreuung verorten, allzu oft defizitär und im Hinblick auf
Gewaltproblematiken und herkunftsspezifische Desintegration thematisiert.
Demgegenüber nimmt vorliegendes Projekt eine sozialwissenschaftliche und
handlungsorientierte Perspektive ein und untersucht subjekt-biographische
Sinnlogiken von Peerbeziehungen im Rahmen der Freizeitgestaltung. Damit verfolgt
das Projekt die zentrale Forschungsfrage, welche Bedeutung den ausserschulischen
Peerbeziehungen in losen und geschlossenen Gruppen nach dem Wechsel von der
Sekundarstufe I in die Berufsausbildung im Kanton Zürich zukommt. Das
Forschungsprojekt fokussiert sowohl auf individuelle als auch auf kollektive
Erfahrungswerte der Jugendlichen, die mittels biographischen Einzelinterviews und
Gruppendiskussionen gewonnen werden. Ziel ist es, Peerbeziehungen in informellen
Gruppen mit Blick auf den Berufseinstieg und unter herkunftsspezifischen Aspekten
eingehend zu untersuchen. Damit wird die Peer Group als Sozialisationsort in den
Mittelpunkt gerückt und der Fokus auf die generelle Bedeutung der Peers für die
soziale Entwicklung und die berufliche Sozialisation gerichtet. Die Befunde liefern,
neben jugendsoziologischen und bildungstheoretischen Erkenntnissen, ebenso
wichtige Orientierungspunkte für Beauftragte in der Jugend- und Sozialarbeit sowie in
der Berufsbildung.
Weitere Informationen
Project leadership and contacts /
Projektleitung und Kontakte
Dr. Emanuela Chiapparini (Project Leader) Chiapparini@soziologie.uzh.ch
Other links to external web pages http://www.suz.uzh.ch/chiapparini.html
Funding source(s) /
Unterstützt durch
Universität Zürich (position pursuing an academic career)
 
In collaboration with /
In Zusammenarbeit mit
Prof. Dr. Jan Skrobanek, SoYouth, Soziologisches Institut, Universität Zürich Switzerland
Duration of Project / Projektdauer Jun 2012 to Dec 2016