Forschungsdatenbank

Projektübersicht
Login
Suche

Rother

Fakultäten » Philosophische Fakultät » Philosophisches Seminar » Allgemein » Prof. Dr. Wolfgang Rother » Rother

Completed research project

Title / Titel Isaak Iselin, Collected Works (Edition)
PDF Abstract (PDF, 14 KB)
Original title / Originaltitel Isaak Iselin, Gesammelte Werke (Editionsprojekt)
Summary / Zusammenfassung Isaak Iselin (1728-1782) gehört zu den herausragenden Basler Persönlichkeiten des 18. Jahrhunderts. Er ist einer der bedeutendsten Vertreter der Schweizer Aufklärung und des schweizerischen Reformdenkens im 18. Jahrhundert. Als Mann der politischen Praxis, als wichtiger Ideengeber eines republikanischen Patriotismus und einer modernen Pädagogik, als gewitzter Verteidiger der Aufklärungsidee gegen Jean-Jacques Rousseaus Fundamentalkritik, als Wegbereiter eines neuen Typus von Geschichtsphilosophie und schließlich als Drehscheibe im Netzwerk der deutschsprachigen Aufklärungsbewegung ist Iselin wieder verstärkt in den Mittelpunkt interdisziplinär angelegter Forschung gerückt. Umso mehr erstaunt es, dass Iselins Werke, deren Bedeutung für die deutschsprachige Spätaufklärung schwerlich zu überschätzen ist, in keiner modernen Ausgabe greifbar sind. Iselins Einbindung in vielfältige praktische Belange wirken auf sein schriftstellerisches Œuvre unmittelbar zurück: Seine thematische Bandbreite reicht von der Politik zur Pädagogik, von der Ökonomie zur Geschichte und zur Philosophie. Diese noch für heutige Leserinnen und Leser reizvolle Vielfalt will die projektierte Werkausgabe dokumentieren und erschließen. Dabei zeigen sich auch wichtige Forschungsdesiderate: Während beispielsweise Iselins Bedeutung für die Entwicklung des geschichtsphilosophischen und des politischen Denkens oder seine Rolle in der Geschichte der Pädagogik bereits in Ansätzen erforscht sind, bleibt seine Inspiratoren- und Vermittlerrolle im Bereich der Ökonomie noch weitgehend im Dunkeln. Diesem Mangel will die projektierte Ausgabe abhelfen, indem sie die wissenschaftliche Arbeit an Iselin auf eine verlässliche editorische Grundlage stellt. Die zunächst geplanten vier Bände sind thematisch gegliedert, und zwar in: Bd. 1: Politik, Bd. 2: Ökonomie, Bd. 3: Pädagogik, Bd. 4: Geschichte.
Publications / Publikationen Lucas Marco Gisi, Wolfgang Rother (Hrsg.): Isaak Iselin und die Geschichtsphilosophie der europäischen Aufklärung (Basel: Schwabe, 2011) [Studien zur Geschichte der Wissenschaften in Basel. Neue Folge 6] 302 S.

Wolfgang Rother: Geschichte als Trost – Geschichte als System. Zur Typologie der Geschichtsphilosophie der Aufklärung, in: ebd., 29-52.

Isaak Iselin: Gesammelte Schriften
Bd. 1: Schriften zur Politik, hg. von Florian Gelzer (Basel: Schwabe, 2014) L, 631 Seiten.
Bd. 2: Schriften zur Ökonomie, hg. von Lina Weber in Zusammenarbeit mit Carmen Götz (Basel: Schwabe, 2015) LVIII, 283 Seiten.
Bd. 3: Schriften zur Pädagogik, hg. von Marcel Naas (Basel: Schwabe, 2014) XLIII, 550 Seiten.

Keywords / Suchbegriffe Philosophy, Eighteenth Century, Enlightenment, Switzerland, Basel, Philosophy of History, History, Political Philosophy, Political Economy, Theory of Education
Project leadership and contacts /
Projektleitung und Kontakte
Prof. Dr. Wolfgang Rother (Project Leader) wolfgang.rother@philos.uzh.ch
Funding source(s) /
Unterstützt durch
SNF (Personen- und Projektförderung), Foundation
Freiwillige Akademische Gesellschaft, Basel; Gesellschaft für das Gute und Gemeinnützige, Basel
In collaboration with /
In Zusammenarbeit mit
lic. phil. Esther Baur, Staatsarchiv Basel-Stadt
lic. theol. Peter Felber, Gesellschaft für das Gute und Gemeinnützige, Basel
Dr. Florian Gelzer, Universität Basel
Dr. Lucas Marco Gisi, Universität Basel
Prof. Dr. Kaspar von Greyerz, Universität Basel
Dr. Sundar Henny, Universität Basel
Prof. Dr. André Holenstein, Universität Bern
Prof. Dr. Béla Kapossy, Université de Neuchâtel
Dr. Marcel Naas, Universität Basel
Prof. Dr. Claudia Opitz, Universität Basel
Prof. Dr. Danièle Tosato-Rigo, Université de Lausanne
Lina Weber, MA, Universität Basel
Prof. Dr. Simone Zurbuchen, Université de Lausanne
Switzerland
Dr. Holger Jacob-Friesen, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe
Prof. Dr. Andreas Urs Sommer, Universität Freiburg im Breisgau
Germany
Prof. Dr. Thomas Maissen, Deutsches Historisches Institut, Paris
Prof. Dr. Daniel Troehler, University of Luxembourg
France
Duration of Project / Projektdauer Feb 2011 to Jan 2015