Forschungsdatenbank

Projektübersicht
Login
Suche

Kestler

Fakultäten » Theologische Fakultät » Religionswissenschaftliches Seminar » Prof. Dr. Dorothea Lüddeckens » Kestler

Completed research project

Title / Titel Visible Markers of Religious Identity in Public Debate: Religious Architecture
PDF Abstract (PDF, 14 KB)
Original title / Originaltitel Sichtbar gemachte religiöse Identität, Differenzwahrnehmung und Konflikt.
Zur Bedeutung von Visibilität religiöser Symbole im öffentlichen Raum: Religiöse Bauten
Summary / Zusammenfassung Im vorliegenden Forschungsprojekt soll anhand des Spannungsfelds ‚religiöse Bauten’ der Zusammenhang von Sichtbarkeit religiöser Identität, Feststellung religiös-kultureller Differenz und Konflikt untersucht werden.

Vor dem Hintergrund der zunehmenden religiösen Pluralisierung der Schweizer Gesellschaft, der damit einhergehenden Pluralisierung visueller Identitätsrepräsentationen und aktueller Diskussionen und Auseinandersetzungen um die Visibilität spezifischer Merkmale religiöser Gemeinschaften (namentlich den sog. „Minarettstreit“) wird deutlich, dass unter bestimmten Umständen ein Nebeneinander verschiedener sichtbarer religiöser Markierungen im öffentlichen Raum nicht reibungslos möglich ist, sondern Spannungen, Divergenzen und Konflikte entstehen.

Gegenstand der Untersuchung in diesem Projekt sind die spezifischen Repräsentationsmuster und (ggf. konfliktiven) Diskurse, die sich aus und über die (geplanten) baulichen Visibilität religiöser Gemeinschaften entwickeln. Theoretischen Hintergrund – neben diskursanalytischen Ansätzen – bietet hierfür einerseits die Vorstellung von Religion als Kommunikations-system, das der stetigen medialen Produktion und Reproduktion bedarf. Andererseits rückt das Konzept der „Visibiliät“ bzw. Sichtbarkeit von Religion durch symbolisch-mediale Identitätsmarker in den Fokus des wissenschaftlichen Erkenntnisinteresses.

Ausgehend von der Annahme der Relevanz von ‚Sichtbarkeit’ wird so nach den Rahmenbedingungen und Auslösern von Konflikten über religiöse Bauten gefragt, aber auch danach, warum sie in anderen Fällen ausbleiben. Bei der Betrachtung konfliktiver Diskurse soll, unter spezifischer Beachtung seiner Dynamik und Prozesshaftigkeit, der Konfliktverlauf nachvollzogen sowie eine Analyse der Positionierung der relevanten Akteure darin vorgenommen werden.

Weitere Fragen des Forschungsprojekts sind: Wie beurteilen die relevanten Akteure sichtbare Repräsentationen religiöser Identität? Welche Bedeutung und welcher Wert wird dem Aspekt der Visibilität als Identifikationsmerkmal für die eigene, aber auch für fremde Religionen zugeschrieben? Wie wirken sich Konflikte um Visibilität auf die religiösen Gemeinschaften selbst, aber auch auf ihr Bild bzw. auf das Bild ihrer Tradition in der Öffentlichkeit aus?
Project leadership and contacts /
Projektleitung und Kontakte
Annegret Kestler, M.A. (Project Leader) A.Kestler@access.uzh.ch
Other links to external web pages http://www.research-projects.unizh.ch/p9517.htm
http://www.research-projects.unizh.ch/p9156.htm
http://www.research-projects.unizh.ch/p10367.htm
Funding source(s) /
Unterstützt durch
SNF (Programm NFP)
 
Duration of Project / Projektdauer Sep 2007 to Aug 2010