Forschungsdatenbank

Projektübersicht
Login
Suche

Oberholzer

Fakultäten » Philosophische Fakultät » Deutsches Seminar » Linguistik » Prof. Dr. Christa Dürscheid » Oberholzer

Completed research project

Title / Titel Swiss German and Standard German at Churches of
German-speaking Switzerland: A Study of Language Use and Language Attitudes
of Pastors.
PDF Abstract (PDF, 14 KB)
Original title / Originaltitel Dialekt und Standarddeutsch in Deutschschweizer
Kirchen. Untersuchung zu Sprachgebrauch und Spracheinstellungen von Pfarrpersonen.
Summary / Zusammenfassung In meiner Dissertation untersuche ich den Sprachgebrauch und die Spracheinstellungen von Pfarrpersonen in den beiden grossen Landeskirchen der Deutschschweiz. Mit dem Dissertationsprojekt verfolge ich zwei Ziele: Einerseits will ich aufzeigen, in welchen Situationen in einem bisher aus varietätenlinguistischer Perspektive nahezu unerforschten Bereich der Arbeitswelt Dialekt gesprochen wird und in welchen Standarddeutsch. Andererseits geht es darum, den Zusammenhang zwischen Sprachgebrauch und Spracheinstellungen in einem spezifischen Feld – jenem der Kirchen – aufzuzeigen.
Die Untersuchung umfasst Feldforschung mit Erhebungen von Sprachgebrauchs- und Spracheinstellungsdaten in verschiedenen Kirchen der Deutschschweiz sowie deren Analyse und Einordnung in den aktuellen Diskurs der Varietätenlinguistik. Zur Erhebung des Sprachgebrauchs mache ich in Gottesdiensten Tonaufnahmen. Dieses Korpus ergänze ich durch Podcastaufnahmen von drei Kirchgemeinden. Zusätzlich erforsche ich den Sprachgebrauch ausserhalb der Gottesdienste durch eine Fragebogenerhebung. Im Zentrum der Sprachgebrauchsanalyse stehen Codeswitching-Phänomene, also Wechsel zwischen den beiden Sprachformen. Um die Einstellung zu den Varietäten Standarddeutsch und Dialekt zu untersuchen, führe ich Interviews sowie Befragungen mittels Fragebogen durch. Der Schwerpunkt der Einstellungsforschung liegt auf den Einstellungen gegenüber den Varietäten Schweizerdeutsch und Standarddeutsch sowie dem Verhältnis und dem Gewicht der beiden Sprachformen in der Deutschschweiz.
Die Untersuchung wird die wissenschaftliche Diskussion um Gebrauch, Funktion und Status des Standarddeutschen in der Deutschschweiz bereichern, eine Diskussion, die in den letzten Jahren in anderen Bereichen mit grosser Intensität geführt worden ist und die wohl auch in den kommenden Jahre anhalten wird. Dabei steht das Miteinander von Standarddeutsch und Dialekt im Zentrum: die Diglossie – das Miteinander zweier Sprachformen ‒ und die Plurizentrizität, ‒ das Schweizer Standarddeutsch als gleichwertige Standardvarietät zu deutschem und österreichischem Standarddeutsch. Ich werde für einen akademischen Beruf, der in seinem Sprachgebrauch auch in der Öffentlichkeit im Fokus der Aufmerksamkeit steht, eine aktuelle Bestandsaufnahme machen und damit einen Beitrag zur Sprachsituationsforschung in der Deutschschweiz leisten.
Publications / Publikationen Oberholzer, Susanne (2015): Varietätenvielfalt - eine Herausforderung für Pfarrpersonen in der Deutschschweiz. In: Elmentaler, Michael et al. (Hrsg.): Deutsche Dialekte. Konzepte, Probleme, Handlungsfelder. Akten des 4. Kongresses der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen (IGDD) in Kiel. Stuttgart: Steiner (= Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik. Beihefte 158), S. 341–358.
Oberholzer, Susanne (2014): Wie Deutschschweizer Pfarrpersonen die Möglichkeiten der Diglossie nutzen. In: Huck, Dominique et al. (Hrsg.): Alemannische Dialektologie: Dialekte im Kontakt. Beiträge zur 17. Arbeitstagung für alemannische Dialektologie in Strassburg vom 26.-28.10.2011. Stuttgart: Steiner (= Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik. Beihefte 155), S. 215–226.
Oberholzer, Susanne (2014): Dialektbibelübersetzungen in der Deutschschweiz: von ihrer Bedeutung und Nutzung. In: Frieben, Elisabeth et al. (Hrsg.): Dialekt und Religion. Beiträge zum 5. dialektologischen Symposium im Bayerischen Wald, Walderbach, Juni 2012. Regensburg: edition vulpes (= Regensburger Dialektforum Band 20), S. 95–120.
Oberholzer, Susanne (2013): Dialektanpassung in der deutschsprachigen Schweiz. Am Fallbeispiel einer Pfarrperson. In: Grucza, Franciszek (Hrsg.): Akten des XII. Internationalen Germanistenkongresses Warschau 2010. Vielheit und Einheit der Germanistik weltweit. Frankfurt a. M. et al.: Peter Lang (= Publikationen der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG) 17), S. 367–376.
Oberholzer, Susanne (2011): Kirche. In: Kiening, Christian/Naumann, Barbara (Hrsg.): Lieblingsstücke. Germanistik in Zürich. 125 Jahre Deutsches Seminar. Zürich: vdf Hochschulverlag, S. 146–147.

Weitere Informationen

Keywords / Suchbegriffe Swiss German, Standard German, Diglossia, Dialect, Language Use, Language Attitudes
Project leadership and contacts /
Projektleitung und Kontakte
lic. phil. Susanne Oberholzer (Project Leader)  
Funding source(s) /
Unterstützt durch
Forschungskredit der Universität Zürich, SNF (Personen- und Projektförderung), Foundation, Others
 
Duration of Project / Projektdauer Mar 2008 to Dec 2015